Aug 11

WordPress e-Commerce Plugin, so lautet das Plugin für Worpress. Es ist einfach immer wieder bemerkenswert was man mit unseren kleinen schnuckeligen WordPress veranstalten kann. Die Qualität des Plugins ist sehr hoch. Es legt wert auf Standarts, Ästhetik und Usability und hat eine menge an Zusatztools. Es gibt dann auch noch eine Goldvariante die dann noch einige Zahlungssysteme unterstützt. Die Single, quasi für Blogger kostet 40$ und die Business 195$. Ob man das braucht oder eigene Systeme installieren möchte kann man dann immer noch entscheiden.

 

Weitere Informationen zu den WP eCommerce findet ihr auf http://www.instinct.co.nz/e-commerce/ leider nur in Englisch!

 

Grüße

Aug 11

Adobe Deinstall (MacOSX)

MacOSX Kommentare deaktiviert

Da Adobe ständig neue Versionen von seinen Suiten unter die Leute bringt, ist es immer wieder ein Problem die Testversionen zu entfernen. Auf “Hans im Glück” habe ich eine Anleitung gefunden die es ganz gut erklärt. Doch zeigt sie wie man es Manual zu machen hat. Ich glaube, die Keys stehen auch noch in einer Datei, wo sie genau ist weis ich nicht. 

Um das Programm wirklich richtig deinstallieren zu können schlage ich euch vor den AppZapper oder CleanApp zu benutzen. Diese Programm löschen die Programm und ihre Verweise. 

Bye

Aug 08

Wer ein Gästebuch für WordPress vermisst kann sich mal auf bueltge.de eins anschauen.

Auf der Seite http://bueltge.de/wp-gaestebuch-wp-guestbook-plugin habe ich ein Gästebuch-Plugin für WordPress gefunden. Ihr findet dort auch die Installationsanweisung in Form eines kleinen Tutorials. Wer solch ein Gimik noch haben möchte, sollte sich diese “alternative” Erweiterung ruhig mal anschauen und testen.

Aug 08

Auf der Suche nach einer Fotogalerie als Plugin für WordPress , bin ich auf sehr viel Müll gestoßen. Entweder gehen sie gar nicht oder lassen sich nur sehr schwer Integrieren. Doch eines der Plugins möchte ich an dieser Stelle empfehlen. Und zwar das von Christian Schenk. Das Plugin heißt SmoothGallery  und lässt sich per Shortcuts (Tags) steuern und auf die Page oder im Post einfügen. 

Doch leider vermisse ich hier den Button in der Artikel-API von WordPress. Schön wäre es so ein Verzeichnis anzulegen und die Bilder einfach per Configbutton in meinem Artikel einzufügen. Also lässt sich das Plugin nur Aktivieren und Deaktivieren. Aber sonst sehr gelungen und mit ein bisschen Übung auch gut zu bedienen.

http://www.christianschenk.org/projects/wordpress-smoothgallery-plugin/comment-page-12/#comment-9234

 

So, und die Leute die sich nun Fragen wie sie das Teil integrieren müssen, gehen an Besten hier auf http://www.christianschenk.org/projects/wordpress-smoothgallery-plugin/videos-for-this-plugin/  und schauen sich die Videotutorials an. 

 

Marc

Aug 01

Semantik im Webdesign

Allgemein Kommentare deaktiviert

Ich möchte euch mal die Semantik im Webdesign näher bringen und versuchen es kurz und knapp zu erklären, was sich eigentlich hinter diesem Begriff verbirgt. Klingt sehr Wichtig und Schwierig – Wichtig ist es, aber Schwierig nicht!

Was ist Semantik?

Semantik im Web heißt, neben dem dargestellten Angebot eine zusätzliche Information zur Verfügung zu stellen. Damit wird versucht die Bedeutung eines Angebotes, eines Textes den Computer beizubringen. Aus der Linguistik kennen wir die Semantik als “Die Lehre von der Bedeutung”. 

Semantisch strukturiertes  Webdesign

So schwer sollte das Verständnis eines semantisch strukturierten Layout (Quellcode) nicht sein. Alles was ich in bestimmten Tags lege und diese per CSS steuere, sind semantische Herangehensweisen.  So gibt man der Suchmaschine oder den Crawler die Möglichkeit den Inhalt einer Seite zu “verstehen”. Zum Beispiel ist eine Überschrift im H1-Tag sehr Wichtig. Wir haben aber die Auswahl von H1 bis H6, somit ist auch die Wichtigkeit der Überschrift für den Crawler zu erkennen, die Wichtigkeit nimmt mit der Zahl hinter dem H-Tag ab. So verhält es sich auch mit <strong>, <ul> (ungeordnete Liste)  und <ol> (geordnete Liste) – die Inhalte, die in diesen Tags platziert werden, sind Semantisch. Da sie zur Interpretation des Inhaltes, Angebotes wichtig sind und Suchmaschinen und Computern die Möglichkeit geben zu “verstehen”.

Ist semantisch strukturiertes Webdesign wichtig? JA! 

Sicher, denn Struktur ist zwischen Anwender und Computer die Richtige Kommunikation. Erst damit können von Beiden Inhalte besser erfasst, ausgewertet und verstanden werden.

 

Gut, ich hoffe das ihr nun mit dem Begriff semantisches Webdesign umgehen könnt und ihr verstanden habt was das eigentlich ist.

 

Liebe Grüße, Marc